Mittwoch, 21. Dezember 2016

Advent einundzwanzig - Dies ist die Stunde

Von der hl. Elisabeth wird berichtet, sie habe kurz vor ihrem Tode die geheimnisvollen Worte gesprochen: "Dies ist die Stunde, da die Jungfrau gebar". Ein rätselhaftes Wort aus dem Munde einer Sterbenden, aber in ihm ist ... das Geheimnis von Bethlehem so tief erfaßt, daß wir es zunächst garnicht verstehen. Was hat die Sterbende mit Maria zu tun? Welche Ähnlichkeit könnte zwischen der Geburt Christi in Bethlehem und der Sterbestunde der hl. Elisabeth bestehen? ...
Es will sagen: Ich habe mich hingegeben als ein Werkzeug der Liebe Christi. Ich habe sein Wort in mein Herz aufgenommen. Ich habe mich darin verzehrt, die Liebe Christi an die arme Welt zu schenken. Ich habe nach meinen Kräften und in meiner Zeit getan, was ich konnte, damit der Herr kommt.
Nun fühle ich mich der reinen Magd Gottes ganz nahe, die uns den Herrn geschenkt hat. Und mit ihr bin ich dem nahe, der mich heimholen wird: "Dies ist die Stunde, da die Jungfrau gebar".
Alfred Kardinal Bengsch: In Erwartung der Wiederkunft. Berlin 1966. S. 33 ff.

Keine Kommentare: