Donnerstag, 1. Dezember 2016

Advent eins - Erwartung und Bereitschaft

"Erheben" ist ein Schlüsselwort, ein Grundmotiv in der Liturgie des ersten Adventsonntags. Gleich im Eingangslied heißt es: "Zu Dir erheb' ich meine Seele, mein Gott ..." Und wieder im Evangelium, nach den Schreckensbildern vom Weltende: "Erhebet eure Häupter, denn sehet, eure Erlösung naht!" Noch einmal, aber in anderem Sinne, treffen wir das Bild in der Lesung: "Es ist Zeit, vom Schlafe aufzustehen".
Das erhobene Antlitz als Sinnbild der vertrauenden und zuversichtlichen Erwartung und das Sicherheben vom Schlaf als Bild der Bereitschaft, so zeichnet die Kirche den Menschen, der dem kommenden Herrn entgegen geht; denn das erste Christusbild des Advents ist für sie ja der Kommende am Ende der Zeiten ...
Alfred Kardinal Bengsch: In Erwartung der Wiederkunft. Berlin 1966. S. 11.

Keine Kommentare: