Montag, 15. August 2016

Deine von Licht strahlenden Augen wende, siegreiche Königin, uns zu!

Aufnahme Mariens in den Himmel - Bad Säckingen, Fridolinsmünster
Vertraut sind uns die Worte aus dem Salve Regina:
Eia ergo, advocata nostra,
illos tuos misericordes oculos
ad nos converte.
Et Iesum,
benedictum fructum ventris tui,
nobis post hoc exsilium ostende.
Wohlan, unsere Fürbitterin,
wollest deine barmherzigen Augen
zu uns wenden
und Jesus,
deines Leibes gebenedeite Frucht,
uns weisen nach diesem Elende.
Der Gedanke begegnet uns in einer Hymnenstrophe wieder, welche die Ekklesia zur ersten Vesper am Fest der Aufnahme Unserer Lieben Frau in den Himmel anstimmt:
Ad nos, triumphans, exsules,
Regina, verte lumina,
Cæli ut beatam patriam,
Te, consequamur, auspice.
Deine von Licht strahlenden Augen wende,
siegreiche Königin, uns Elenden zu,
auf daß wir, in deinem Gefolge,
das himmlische Vaterhaus erreichen.
Der Begriff lumina ("Lichter") wird hier zuerst einmal als poetisches Synonym für das Wort oculi verwendet und bedeutet mithin schlicht "Augen": die Augen regina triumphans, der "siegreichen Königin".
.
Es sind diese ebenso die Augen jener jungen Frau aus Nazareth, die des Engels gewahr wurde, der sie hochbegnadet nannte; jene Augen, die das Kind in der Krippe liegen sahen; jene Augen, in denen sich der Blick des greisen Simeon traf, der davon sprach, das Heil gesehen zu haben; jene Augen, die unter den Pilgern nach dem jungen Jesus suchten; jene Augen, denen nicht entgangen war, wie auf einer Hochzeit der Wein zu Neige ging; jene Augen, die den Sohn gefoltert und am Kreuz sterben sahen; jene Augen, in deren Blick der Auferstandene trat; jene Augen, in denen das Heilige Pneuma in Zungen wie von Feuer loderte - und nun spiegelt sich in eben diesen Augen das göttliche Licht, und wo immer fortan die Allheilige Jungfrau ihre Augen wendet, dorthin fällt ein Strahl dieses Lichtes aus ihren Augen auf diese Erde!
.
So wende auch uns,
siegreiche Königin,
erhoben mit Leib und Seele in den Himmel,
deine von Licht strahlenden Augen zu,
und weise uns Jesus,
die gebenedeite Frucht deines Leibes!
.
Bild: Die Aufnahme Unserer Lieben Frau in den Himmel (Ausschnitt) - Deckenfresko von Franz Joseph Spiegler im Münster St. Fridolin zu Bad Säckingen.

Keine Kommentare: