Freitag, 3. Juni 2016

De profundis: Unsere Tiefe und der Abgrund der Liebe

 Herz Jesu - Pfarrkirche St. Joseph, Bubenbach im Schwarzwald 
De profundis clamo ad te, Domine ... "aus der Tiefe rufe ich zu Dir, Herr" (Ps 129, 1) - es müsse, mahnt der hl. Augustinus in seinen Enarrationes in psalmos, jeder sehen, in welcher Tiefe er sei, aus der er zum Herrn ruft.
.
Setzten wir uns dieser Tiefenschau aus, dann erkennen wir unsere Begrenztheit; wir erzittern ob der Hilflosigkeit, ein Leben in den Griff zu bekommen, das sich unserer Verfügung entzieht, das nie wirklich gut sein wird und erfüllend, weil es vorläufig ist und endlich und jeder Herzschlag dieses Lebens der letzte sein kann. Und wäre dem nicht genug, so sehen wir in der Tiefe auch noch alles, was mißraten ist an unserem Leben, sehen Versagen und Schuld: der Schmerz, den wir anderen bereitet haben, er kehrt zu uns zurück. Augustinus schreibt:
Ein Abgrund ist uns dieses sterbliche Leben. Wer immer sich im Abgrund weiß, der ruft, klagt, seufzt, bis er aus der Tiefe gerettet ist, und zu Dem gelange, der über allen Abgründen thront ... bis von Ihm selbst befreit werde Sein eigenes Bild, das der Mensch ist, das in dieser Tiefe wie von immer bewegten Wellen zerrieben ist, und auf immer in der Tiefe verbleibt, wenn es nicht von Gott erneuert ... wird ...
Gott aber holt den Menschen nicht einfach aus der Tiefe heraus - er steigt zuvor selbst in diese Tiefe herab, und auch das feiern wir heute am Fest des Heiligsten Herzens Jesu: Daß Gott sich unserer Beklommenheit ausgesetzt hat mit einem menschlichen Herzen, welches alle Eindrücke der menschlichen Existenz in sich aufgenommen und sich selbst ihnen ausgesetzt hat: der Liebe und dem Haß, dem Wollen und Nicht-Können, der Freude und der Angst, dem Leben und dem Tod. Und noch etwas sagt uns das Herz, das wir heute feiern und verehren: Daß es einen Abgrund der Liebe gibt, der tiefer ist als jede Tiefe, aus der wir um Erlösung rufen: Quia penes Dominum misericordia et copiosa penes eum redemptio ... denn bei Herrn ist Barmherzigkeit und reiche Erlösung!
.
Das Augustinus-Zitat ist entnommen aus: Aurelius Augustinus: Über die Psalmen. Ausgewählt und übertragen von Hans Urs von Balthasar. Einsiedeln (2) 1983. - Bild: Herz-Jesu-Plastik in der Pfarrkirche St. Joseph zu Bubenbach im Schwarzwald.

Keine Kommentare: