Mittwoch, 18. Mai 2016

Sententiæ CXIV

... Die Vielzahl der Bilder dient nur noch der Befriedigung der Neugier, dem Zeitvertreib; das Bild ist abgesunken zu der bequemsten und billigsten Weise, ein Stück Welt - vermeintlich - zu haben. Die Berührung mit der Urwirklichkeit, die Erhebung zum Urbild, das Hinabtauchen in die Urgründe, die Befruchtung der Seele (anima) unterbleibt. Und doch kann die Möglichkeit dazu nicht völlig auslöschen, sie ist mit dem Wesen des Menschen gegeben, und sein Heil hängt daran.
Eugen Walter: Maria, Mutter der Glaubenden

Keine Kommentare: