Montag, 9. November 2015

Tradition, die überspringt

Vor einigen Tagen hatte ich ein Wort von Hans Urs von Balthasar über die Heiligen zitiert, welches einem kleinen essay zum Thema "Tradition" entnommen war. Eine weitere Stelle hat es mit darinnen angetan ... 
.
Tradition ist nicht etwas, was irgendwo und irgendwie kirchlicherseits über uns waltet, ohne daß wir selbst daran Anteil nähmen. Balthasar schärft den Blick dafür, daß wir Träger und Vermittler der Tradition sind - und er weist darauf hin, daß die Weitergabe des Glaubens nicht aus Krise oder Rebellion gegen Bisheriges (freilich auch nicht, möchte man heute hinzufügen, aus der Abwehr zeitgeistlicher Marotten allein) wachsen kann, sondern allein aus der Begegnung mit dem Kyrios:
Kirchliche Tradition ist eine Kette von weitergereichter christlicher Erfahrung, deshalb auch von erfolgten Unterscheidungen - Bewährung oder Entlarvung - im Ernstfall.
Diesen gibt es sowohl im verborgenen Alltag wie im öffentlichen Bekenntnis wie schließlich im Blutzeugnis. Der verborgene Ernstfall ist für die lebendige Tradition nicht weniger wichtig als das spektakuläre Martyrium, er ereignet sich täglich, wo Eltern ihren Kindern ihre christliche Erfahrung vorleben und sie mit oder ohne Worte überliefern, wo ein christliches Beispiel bewußt oder unbewußt zündet und der Funke des Glaubens, der Hoffnung, der Liebe überspringt, wo aus gelebtem Christsein (und nicht nur am grünen Tisch der Pastoralsoziologen!) christliche Phantasie schöpferisch neue Wege der Kirche zu den Menschen ausdenkt.
Die Wege werden nicht primär aufgrund von Enttäuschungen mit den alten ungangbar gewordenen entdeckt, sondern aus geheimnisvollen gelebten Erfahrungen der Wirklichkeit Jesu Christi.
Hans Urs von Balthasar: Klarstellungen. Zur Prüfung der Geister. Freiburg 1971. S. 78.

Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

Der Titel hört sich so ein bisschen nach Parasit oder Infektionskrankheit an, aber, naja, vielleicht ist das ja nicht so ganz abwegig .... ? ;-)

Andreas hat gesagt…

Die Ordenskongregation würde ich das besser nicht fragen wollen.

Schön aber, das der Frater wieder da ist; ich wähnte ihn gleichfalls fast entsprungen ...

Tarquinius hat gesagt…

Wie könnte ich auch anders! Es kriselte nur ein wenig mit meiner eigenen Träger- und Vermittlerschaft ... was freilich so rein gar nichts mit dieser Seite hier zu tun hat. ;)