Freitag, 24. Juli 2015

Tagessplitter

Heute am späteren Nachmittag ... die Straßenbahn rollte an einem Plakat der Katholischen Akademie vorbei, irgendwas rund um die Frage, ob der Papst ein Ökoaktivist sei. Irgendwo hinter mir mokieren sich darob zwei Frauen. Ich sperre die Lauscher auf ... Kirche scheint generell scheiße zu sein, von wegen der Frauen und Schwulen. Aber immerhin: "Das mit den Armen finde ich gut" meint eine. Um aber die bereits herzhaft gefaßten Vorurteile nicht über Bord werfen zu müssen, wird gleich nachgesetzt, und ich höre etwas von "verkrusteten Strukturen" und "den anderen, gegen die" sich der Papst "sowieso nicht durchsetzten" könnte und die Protz und Prunk bevorzugten. Man könnte, dachte derweil ich vor mich hin, "Protz und Prunk" auch neutraler "Kultur des Feierns" nennen; und ohne eine solche Kultur - keineswegs nur auf die Kirche bezogen - wären wir restlos alle arm dran ... da hielt die Bahn und die Damen stiegen aus.
.
In Sack und Asche waren sie übrigens keineswegs gekleidet ... Daß der "Franziskus-Effekt" vielleicht doch nicht die Scharen zur Kirche lockt, wird man nicht dem Papst in die Schuhe schieben wollen; den Effekt selbst sollte man aber nicht zu hoch veranschlagen.
.
Zuvor war ich auf dem Friedhof. Jemand hat dort Kunst abgestellt:
.
.
Nun hat mich das Werk - heute höchst passend - wundersamer Weise (?) an die sechzehn während der Französischen Revolution ermordeten Karmelitinnen von Compiègne erinnert ... (vgl. hier): orate pro nobis!

1 Kommentar:

Tarquinius hat gesagt…

Und ich hatte ja irgendwie was von Markgraf Bernhard erhofft, statt morsches Holz ... ?! ;-)