Freitag, 17. April 2015

Tagessplitter

So ruhe er denn in Mahnfried.
Michael Klonovsky über das jüngst verblichene Gewissen Deutschlands. 
Also das mit dem Schnauzbart, die Pfeife und dem leicht überschätzten Œuvre ...

Kommentare:

Die Wahnung hat gesagt…

Ach Gottchen, Klonovsky ist ja fast so ein Sprachgenie wie Grass höchstselbst...

Andreas hat gesagt…

Warum klicke ich bei solchen Kommentaren eigentlich noch stets auf das ohnehin verdächtige Pseudonym, obschon man Brausebraten riechen könnte ...? ;-)