Dienstag, 31. März 2015

Tagessplitter

Wenn Medienbosse das Wort "wertvoll" in den Mund nehmen, dann ahnt man bereits, daß dieser Begriff vor allem mit der Bedeutung "damit scheffeln wir Kohle" verknüpft ist. Dennoch klingt es reichlich schräg in den Ohren, von Bertelsmann-Chef Thomas Rabe den Satz zu lesen: "Wir wären schlecht beraten, wenn wir unsere wertvollen RTL-Formate ..." (hier im Gespräch mit Spiegel online).

Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

*Grins und Schmunzel*

Andreas hat gesagt…

Übrigens, für die neue - unzweifelhaft verscheffelt wertvolle - nächste Bätscherolett-Stafel werden noch junge Männer zwischen 20 und 30 gesucht. Ich bin ja nun schon aus der Zielgruppe raus, aber Du ...

http://www.rtl.de/cms/sendungen/show/die-bachelorette/die-bachelorette-2015-hier-fuer-die-neue-staffel-bewerben-44c60-c6b4-11-2187504.html

Tarquinius hat gesagt…

Na, vielleicht können wir die gutberatene Chefetage für ein neues Format a la Tradi sucht Frau gewinnen? So für den, äh, gesetzten, gut situierten alte-Messe-Molch von gestern. Ich sehe Dich da schon vor meinem geistlichen Auge in einem Weibwerbvideo: "Willst Du meine Synkletia sein ... ?" *duckundnixwiewech*

Andreas hat gesagt…

Ich fürchte, für sowas fehlt die werberelevante Zielgruppe, die ja letztlich den Maßstab dafür abgibt, wie verscheffelt wertvoll ein solches Format ist.

Abgesehen davon halte ich mich nicht für übermäßig gesetzt und gut situiert und trinke etwa bei Gelegenheit mein Bierchen lieber in zwielichtigen Stüblein (wohin mir wohl keine Synkletika folgen würde) als beim Edel-Italiener in den Spuren des VaticanMagazins.

Brettenbacher hat gesagt…

"zwielichtige Stüblein"-
wo gibt's die noch ?

Andreas hat gesagt…

Leider immer weniger. Das "Boom" hier - ein Musterbeispiel für benannte Stüble - hat zum Beispiel dicht gemacht, nachdem die Polizei den Wirt weggeknastet und die Ehefrau den Laden dann an die Wand gefahren hatte ... ;-)

Wir könnten ja mal zwielichtige Stüblein im Elztal suchen ...