Samstag, 28. März 2015

Schöner wohnen ...

... und beten: Die Ausbeute an interessanten Büchern im Diakonie-Laden ist derzeit wieder mau. Die Wisiki-Fraktion ergraut offenkundig zunehmend und landet, hoffen wir's mal, bei der ecclesia triumphans (womit sich der ganze Kirchenreformtingeltangel, das hoffen wir nun nicht minder, endlich erledigt haben sollte). Der Gang alles Irdischen bringt es aber mit sich, daß deren Bücher mitunter bei der Diakonie aufschlagen, was beispielswegen die leichte Schwemme von Hans Küngs Ergießungen erklären könnte, derer ich aktuell zu gewahren meine. Sei es drum: Bücher gab's heute kaum, aber ein praktisches Buchpult ...
.

Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

Wollen wir hoffen und beten, dass es so ist. Die Fraktion von wegen Reformringelreigen (mit Anfassen) hat durchaus auch ihre Hinterlassenschaften ... hinterlassen. Hans Küngs Erben. Und nicht nur in Form von Sichtbeton oder Altholz im Diakonieladen ... (in dem Du, so dachte ich nach dem Lesen der Überschrift, schon fast zu wohnen scheinst!)

Andreas hat gesagt…

Hätte den Vorteil, daß man immer die neuesten Bücherladungen in Augenschein nehmen kann, ehe es andere tun ...