Dienstag, 27. Januar 2015

Tagessplitter

"Gott ist doof" murrt die Berliner Stadtillustrierte Zitty charliemäßig hebdoheftig auf dem Titelblatt. Nun ja ... ich kann den Verdruß wirklich gut verstehen und will die arme Redaktion darob nicht schelten. Denn ... Hand aufs Herz: Würde ich fortgesetzt versuchen, ein echt knackiges Metropolenmagazin zu machen, irgendwas mit esprit, mit geistreicher Satire, im trend zumal und doch mit einem Schuss Relevanz über eben jenen trend hinaus ... und nach aller Müh' und Plage flöge zu Elend und Ende wieder nur so ein Zitty-Heftchen aus der Druckmaschine, dann ...
.
... fände ich Gott wahrscheinlich irgendwie auch doof.

Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

... na, zum Glück schreibst Du nur blog! ;-)

Andreas hat gesagt…

Was immer dieser delphische Orakelspruch nun wieder heißen mag ...

Brettenbacher hat gesagt…

Und wenn diese Zittyleins noch wüßten, daß andernorts ein Südbadener mit dem Fahrrad durch die Gegend fährt, die alten und neuen Schriften liest, Kirchen und Kapellen besucht und sich dann hinsetzt und eine Handbreit Text verfasst, in der wir mehr Tiefe und Höhe, Leichtigkeit und Schwere, Ernst und Witz finden als in den gesammelten Zetereien die Zittyleins, dann, jadann - zerissen sich vor Mut und Neid mitten entzwei.
Aus Emmendingen grüßt Cyprian Brettenbacher

Andreas hat gesagt…

Mhh, das mit dem Fahrrad wäre jedenfalls keine schlechte Idee ...
Danke für den Kommentar und Grüße an die Elz!

Brettenbacher hat gesagt…

es hört und sieht sich immer so schön unmotorisert an

Brettenbacher hat gesagt…

und natürlich muss es WUT heißen... aber der Schirm des PC hat einen Riss

Andreas hat gesagt…

Wie mag man doch gleich singen ...?

"Nun danket alle Gott,
mit Bus, Bahn und zwei Beinen" ... ;-)

Tarquinius hat gesagt…

"Was immer dieser delphische Orakelspruch nun wieder heißen mag ..."

Na, dass Du gottlob dergleichen nicht in die Druckerpressen geben musst und dem Herrgott folglich den gebührenden Lob und Preis darbringen kannst. :)