Sonntag, 4. Januar 2015

Sententiæ LXXIX

Auch wird man an die Geschichte des christlichen Abendlandes keine widerchristliche Geschichte anfügen können, ohne das gesamte Verhältnis der abendländischen Kultur: Architektur, Musik, Dichtung, Denken und alle Ausdrucksformen, in denen wir uns heute als Christen wie als Antichristen allein zu äußern vermögen, bis zur völligen Unverständlichkeit den Menschen zu entfremden.
Reinhold Schneider: Das Schweigen (in "Macht und Gnade")

Keine Kommentare: