Montag, 8. Dezember 2014

Im Glanz deiner Lichtflut

 Immakulata - St. Maria, Haltingen

Auserwählt
und ganz schön bist du;
so erschienst du Gott seit Ewigkeit
im Glanz deiner Lichtflut,
in Hymnen Allgefeierte.
Jenen, die dich in Hymnen besingen,
schenke heiteres Licht.
.
So besingen die Christen des Ostens im Kanon des heiligen Johannes von Damaskus (4. Ode) Maria - wenngleich ihnen der Glaubenssatz von der Unbefleckten Empfängnis Unserer Lieben Frau ebenso fremd ist wie die Lehre von Ursünde, in deren Zusammenhang der Inhalt des heutigen Festes allein verstanden werden kann. Eine Minderung der Herrlichkeit Mariens ist damit jedenfalls nicht verbunden; nur wenige Blicke auf den reichen Schatz des ostkirchlichen Marienlobs genügen, um zu sehen, daß Abend- und Morgenland zuletzt am selben Ziel ankommen: Für die Orientalen ist Maria die All-Gefeierte, wie der zitierte Kanon bekennt - sie ist, wie es auch oft heißt, überdies die Panagía, die "All-Heilige" nachgerade: Sie erscheint "seit Ewigkeit im Glanz" ihrer "Lichtflut".
.
"Schenke heiteres Licht" - eine, wie ich finde, wunderbare Bitte zum Fest: Es ist ja nicht ganz so leicht wie an anderen Marienfesten, deren Inhalte sozusagen handgreiflicher sind und die neben dem Geist auch das Gemüt unmittelbar ansprechen, uns von der Freude über jenen Gnadenvorzug packen zu lassen, der Maria im Augenblick, da sie in ihr Dasein trat, zuteil wurde. Wir sehen keinen Engel und hören kein Ave, wir blicken nicht in ein leeres Grab und schauen die Gottesmutter in die Herrlichkeit des Himmels aufgenommen - vielmehr feiern wir eine "Konzeption" im buchstäblichen wie im übertragenen Sinn. Die Freude, damit verbunden, ist eine stille, die hineinwächst in unsere Hoffnung, selbst der Erlösung teilhaft zu werden. Schenke heiteres Licht aus dem Glanz deiner Lichtflut:
.
O Maria, ohne Erbsünde empfangen,
bitte für uns,
die wir zu dir unsere Zuflucht nehmen!
.
Das Standbild der Immaculata befindet sich in der Pfarrkirche St. Maria zu Haltingen. Der Kanon des hl. Johannes von Damaskus ist entnommen aus: Lothar Heiser: Maria in der Christus-Verkündigung des orthodoxen Kirchenjahres. Sophia Band 20. Trier 1981. S. 348.

Keine Kommentare: