Freitag, 7. November 2014

Schnibbeln gegen Selbstzweifel

Ich kenne einige Alte-Messe-Molche aus meinen näheren Kreisen, welche diese Seite zuweilen benasrümpfen oder mit einer gewissen Ignoranz (die einem trotzdem aufs Brot geschmiert wird) zu quittieren suchen, weil ein blog ja irgendwas mit Internet zu tun habe und das Internet sowieso eine ganz üble Sache sei, das sehe man ja an dem ganzen Mist, der etwa dort verbreitet werde, und überhaupt sei etwa die Bloggerey ja für die Katz'. 
.
Dieser Zuspruch ist selbstverständlich unterirdisch aufmunternd, aber ich kann damit leben, weil ich mir dann heimtückisch denke, selbige Seelen hätten wahrscheinlich auch dem hl. Paulus geraten, lieber ein paar heimische Synagogen in der judäischen Pampa abzuklappern, als zu den verkommenen Heiden in deren Sümpfe zu reisen, um die zu bepredigen. Aufs Briefverschicken hätte er auch besser verzichten sollen, weil die sowieso niemand lese. Doch lassen wir den dreisten Vergleich ...

Daß die Brötchen hier kümmerlich sind, muß ich nicht extra betonen, aber irgendwie hat das alles trotzdem was von Apostolat (zumindest in der Absicht). Mithin freut man sich ja schon, wenn wenigstens anderweitig ein Mehrwert von Pro Spe Salutis hervorgehoben wird, wie jetzt beim Geistbraus: Wozu immer diese Seite nutzen und frommen mag - sie taugt mittels blogroll zumindest zur "Kaffeesatzleserei" (hier). Gewiß kein Alleinstellungsmerkmal! Aber es ergeben sich da und dort interessante Paarungen, bei denen die Gedanken auf die Reise gehen mögen ... vorher habe ich einfach mal die folgenden Stücke rausgeschnibbelt:
.


Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

Und dieser Beitrag bringt einen Zwerchfell-Mehrwert!

Nebenbei: Speicherst Du die Bildausschnitte z.B. als PNG, sollten sie, denke ich, nicht so hässlichfarben und verpixelt werden - so zumindest meine Erfahrung.

Eugenie Roth hat gesagt…

Selbstzweifel?
Du schreibst wenigstens was Lesenswertes (und das ist SEHR VORSICHTIG ausgedrückt). Ich verlinke ja fast nur ...
Aber auch das ist ein Apostolat ...
Das ist wie die Abtipper der Predigten mutiger Bischöfe während der NS-Zeit (und sicher auch zu anderen Zeiten auf dieser Erde).
Und wenn nur EINE von dem was du schreibst einen Impuls bekommt - der dann - und sei es auf dem Sterbebett - zur Umkehr führt ...

... Schnibbel dir deine Finger nicht ab. Dann kannst du nichts mehr schreiben ...
UND NICHT MEHR ORGEL SPIELEN!!!

Andreas hat gesagt…

Vielen Dank für die netten Rückmeldungen!

Eugenie, manchmal würde ich mir wünschen, Du würdest tatsächlich etwas mehr schreiben, statt oft nur zu verlinken und zu fragen ... ;-)
Neulich zu Beispiel hattest Du gefragt, wie man Weihnachten allein zuhause zubringt, und ich wollte fast einen Kommentar hinterlassen, dachte dann aber ... laß sie erstmal selbst überlegen ... und vielleicht schreibt sie ja dann was. Oder: Die kleinen Begebenheiten aus dem Alltag mit dem Mann im Krankenhaus oder dem ungepflegten Grab fand ich sehr schön!

Tarquinius, ich bin tatsächlich etwas JPG-verseucht '(und verschlimmbessere zuweilen mit Gimp), weil früher Blogger meine png-Dateien nicht hochladen wollte, warum auch immer. Aber zwischenzeitlich ist ja alles anders, wobei ausnahmsweise "Das Konzil" nicht dafür verantwortlich ist ... ;-)

Eugenie Roth hat gesagt…

@Andreas: Ja Bitte!!! Schreib deinen Kommentar!
Da schlägt das Leben eines Menschen Kapriolen, der braucht wirklich Tips, sonst sitzt der am Ende vielleicht an Weihnachten alleine in seinen vier Wänden und dreht durch ...

peccator quidam hat gesagt…

Auch als Neue-Messe-ist-nicht-so-schlimm-Molch (Ich werde doch nicht [ausschließlich] zum Breitenbachplatz gehen?!) lese ich Ihren Blog schon lang sehr gerne, nicht nur wegen des Prospesalutisorakel. Und ich habe hier schon viel gelernt, das kann ich Ihnen ja auch mal sagen.

Vielen Dank übrigens für das Verlinken der Tiberente! Die große Zahl der User, die von hier herüberschwappen, ist ein eindrücklicher Beleg dafür, daß Pro Spe Salutis von vielen, klugen und geschmackvollen Menschen gelesen wird. ;-)

Und à propos Orakel...

Andreas hat gesagt…

Die Tiberente mausert sich derzeit zu einzigen "römischen" Nachrichtenseite, die ich ohne Argwohn anklicke ... besten Dank sodann für den Zuspruch!

Die Orakel werden freilich immer schlimmer; vielleicht sollte ich die blogroll besser ausblenden ... :-)