Sonntag, 2. November 2014

Einstimmung

SOUL
.
Take me away, and in the lowest deep
There let me be,
And there in hope the lone night-watches keep,
Told out for me.
There, motionless, and happy in my pain,
Lone, not forlorn, -
There will i sing my sad perpetual strain,
Until the morn.
There will i sing, and soothe my stricken breast,
Which ne'er can cease
To throb, and pine, and languish, till possest
Of its Sole Peace.
There will i sing my absent Lord and Love: -
Take me away,
That sooner I may rise, and go above,
And see Him in the truth of everlasting day.
.
Trag mich hinfort, und in der tiefsten Nacht
Laß mich nun sein,
In stiller Hoffnung haltend dort die Wacht
Für mich allein.
Dort, regungslos, voll Glück in tiefstem Schmerz
Und unverzagt,
Sing ich mein ewig Klaglied himmelwärts,
Bis Rettung tagt;
Sing ich Erleichterung der wunden Brust,
Die ohne Ruh
Sich müht und härmt, bis sie einst eilt voll Lust
Dem Frieden zu;
Sing ich von meinem Herrn, den ich erkor; -
Hinweg mich trag,
Daß schneller meine Seele steig empor,
Zu schaun Ihn in der Wahrheit immerwähr'ndem Tag.
.
John Henry Newman: The Dream of Gerontius (Worte der Seele vom Ende des VI. Teils). Ins Deutsche übertragen von Paul Pattloch. Aschaffenburg (2) 1960. S. 73. - Edward Elgar vertonte diese Stelle in seinem gleichnamigen Oratorium:

Kommentare:

viasvitae hat gesagt…

Vielen Dank für Text und Musik!

Andreas hat gesagt…

Gerne!

Elgars Oratorium ist übrigens sehr hörenswert ...