Freitag, 17. Oktober 2014

Mal wieder was vom King

Kann es sein, daß sogar in dieser Sache sehr unverdächtige Spiegel-Archivare in den Tiefen des ansonsten sturmgeschützten Unterbewußten aus dem größten theologischen Ego aller unserer Zeit den größten Affentheateraffen King Kong machen? Woran könnte das nur liegen?
.
.
Screenshot aus dem Spiegel-Heftarchiv von hier.

Kommentare:

Jürgen Niebecker hat gesagt…

Kann es sein, daß die Texte nur in Papierform vorlagen und beim Scannen bzw. der Texterkennung aus einem "ü" ein "o" wurde?

Elisabeth hat gesagt…

Erstaunlich die Medienlandschaft hat sich in den 40 Jahren gewaltig geändert, gescheiter geworden sind die Nachrichtenmacher nicht – trotz oder vielleicht auch wegen des großen Experten der immer mit der gleichen Leier präsentiert wurde.

Tarquinius hat gesagt…

In welch garstigen Archiven treibst Du Dich denn rum?

Andreas hat gesagt…

Natürlich ist der Text gescannt ... aber soll ich mir deswegen die Pointe entgehen lassen?

Was aber die Frage nach dem Archiv betrifft - wer liest denn hier offenkundig die Erinnerungen zwielichtiger Anima-Rektoren ... *räusper* ...

Tarquinius hat gesagt…

Das, äh, weiß ich nicht, aber, so hat wohl jeder seine Schwächen...