Freitag, 10. Oktober 2014

Cassius, Florentius ...

Einen kleinen Schwenk ins Rheinland ... der 10. Oktober, an dem der heiligen Martyrer Cassius und Florentius gedacht wird, deren Reliquien im Bonner Münster geborgen und deren Fürsprache die Stadt anvertraut ist, erinnert mich immer an meine Firmung. Diese fand 1986 in der damals von der Priesterbruderschaft St. Pius X. frisch erworbenen Prioratskirche Christkönig statt (ich nahm vom bruderschaftlichen Don-Bosco-Gymnasium in Diestedde aus daran teil); das Sakrament empfing ich aus der Hand von Erzbischof Marcel Lefebvre. Während der Feier wurde auch das Lied zu Ehren der Bonner Stadtpatrone gesungen - Melodie und Text haben mich seither nicht mehr losgelassen und sorgen bis heute bei mir für Gänsehaut ...
.
Cassius, Florentius,
ihr seid uns von Gott gegeben,
Söhne einer fernen Zeit
als ein Vorbild und Geleit.
Er verlangte euer Leben,
und ihr folgtet ihm bereit.
Söhne einer fernen Zeit.
.
Cassius, Florentius,
unschwer war, euch zu entscheiden,
wo der wahre König war.
Statt der Götter Wahnaltar,
wähltet Tod ihr, Schmach und Leiden
gläubig mit der Helden Schar, 
wo der wahre König war.
.
Cassius, Florentius,
Erde ward des Blutes Schale,
unsre Heimat, euer Land.
Und aus unsrer Väter Hand
wuchs das Münster, euch zum Male,
das der Zeiten Sturm bestand.
Unsre Heimat, Euer Land.
.
Cassius, Florentius,
wehrt auch fernerhin dem Feinde,
schützet Volk und Stadt am Rhein!
Mehr als euer Grab aus Stein
Lebt ihr fort in der Gemeinde:
Unser Herz sei Euer Schrein!
Schützet Bonn, die Stadt am Rhein!

.
.
.
Durch ihre Fürsprache helfen die heiligen Martyrer Cassius und Florentius, den Glauben und das christliche Erbe unseres Landes in die Zukunft zu tragen und dafür einzustehen ... ora pro nobis!
.
Weitere Informationen sind hier auf der Seite der Bonner Stadtpatrone zu finden; das Bild zeigt ein Glasfenster in der Kirche St. Maria zu Haltingen.

Kommentare:

Tarquinius hat gesagt…

In die Christkönigskirche bin ich auch immer gerne gegangen. Vielen Dank für den (Lied-)Beitrag!

viasvitae hat gesagt…

Ich habe den Sommer in der Stadt am Rhein verbracht und, da es sich von den Gottesdienstzeiten gut machen ließ, häufig im Münster gebetet. So habe ich jetzt eine "Beziehung" zu diesem Ort und danke Dir daher besonders für das wirklich schöne Lied!

Sursum corda hat gesagt…

Danke für das schöne Lied, ich hatte es lange nicht mehr gehört! Ich denke auch gern an meine Zeit im Rheinland zurück. Von 1988 bis '91 durfte ich recht oft in der Bonner Prioratskirche ministrieren, ehe es mich wieder nach Westfalen zog. Es war eine schöne Zeit.