Sonntag, 7. September 2014

Das BamS!

Manche Kirchen wurden im Gefolge "des Konzils" so herzerfrustend abdekoriert, daß man darin auch anfängt, Frösche zu photographieren - wie gestern in St. Bartholomäus zu Görwihl im Hotzenwald. Sage aber niemand etwas gegen den Frosch oder schelte ihn gar! Er hat mich lächeln lassen und froh gemacht in domo Domini - der temporären (?) Kunst, die z.B. auf dem Fußboden herumstandlag, gelang dies nicht ...
.

Kommentare:

Windlicht hat gesagt…

Andreas, Sie hätten den Frosch küssen müssen....und der ganze Fluch der Abdekoration wäre de domo Domini in den Hotzenwald entschwunden ;-) So einfach ist's halt nur im Märchen :-(

Andreas hat gesagt…

Na ja, vielleicht finde ich ja demnächst in einer anderen Kirche eine Fee mit drei Wünschen ... ;-)

Anni Freiburgbärin von Huflattich hat gesagt…

Frösche werden nicht geküßt, sie werden an die Wand geklatscht. Allerdings entsteht dann ein Prinz, was eventuell unangemessen ist.

Andreas hat gesagt…

Ich werfe in einer Kirche doch keine Frösche an die Wand! Davon wird schließlich nix schöner ...