Freitag, 1. August 2014

Die Bilder vor Augen

Schmerzensmann - St. Johannes Baptist, Saig
Am heutigen Weihefest der römischen Kirche St. Peter in Ketten lädt die Priesterbruderschaft St. Petrus zu besonderem Gebet für unsere verfolgten Brüder und Schwestern:
Alle Apostolate der Priesterbruderschaft St. Petrus werden am Freitag, den 1. August 2014, besonders für jene Christen beten und Sühne leisten, die im Irak, in Syrien und anderen Gebieten im Nahen Osten unter entsetzlicher Verfolgung leiden. Der 1. August 2014 ist ... das Fest "St. Petrus in Ketten" ... Es ist jenes Fest, an dem wir in der Epistel von der großen Kraft des beharrlichen Gebets der Kirche hören: "So wurde Petrus im Kerker gehalten. Die Kirche aber betete ohne Unterlass für ihn zu Gott" (Apg 12,5).
Die meisten von uns werden die schrecklichen Bilder gefolterter und mitunter bestialisch ermordeter Christen aus den betroffenen Regionen gesehen haben, die Bilder der Flüchtenden, der Gefangenen, die Bilder geschändeter Kirchen, Bilder von Feuer, Vernichtung, Ruinen, Zerstörung ... können wir nur ein Stück weit mitfühlen, wie furchtbar das für die Menschen sein muß, wie grauenhaft da die Angst regiert?
.
Ich möchte alle, die das lesen, einladen, sich an diesem Gebet zu beteiligen. Und sei es nur genau jetzt mit einem kleinen Innehalten ...
.
Die Heiden sind in Dein Erbe eingedrungen, o Gott,
sie haben Deinen heiligen Tempel entweiht,
Jerusalem zur Trümmerstätte gemacht.
.
Sie haben den Vögeln des Himmels
den Leib Deiner Knechte zum Fraß gegeben,
das Fleisch Deiner Frommen den Tieren der Erde.
.
Sie haben ihr Blut wie Wasser vergossen rings um Jerusalem,
und keiner fand sich, der sie begraben hätte.
.
Wie lange noch, Herr?
.
Hilf, Gott, unser Heil,
um der Herrlichkeit Deines Namens willen ...
.
(aus Psalm 78)
.
Bild: Christus als gefesselter Schmerzensmann - Pfarrkirche St. Johannes Baptist, Saig im Schwarzwald.

Keine Kommentare: