Mittwoch, 9. Juli 2014

Liebfrauengedenken zum heutigen Tag


Wer immer also die Herrscherin der Engel und Menschen - niemand glaube sich ausgenommen von diesem Tribut der Dankbarkeit und Liebe - ehrt, der rufe sie an als die allzeit gegenwärtige Königin und Mittlerin des Friedens, er achte und verteidige den Frieden, der weder unbestrafte Ungerechtigkeit, noch zügellose Freizügigkeit ist, sondern wohlgeordnete Eintracht im Gehorsam gegenüber Gottes Willen. Die Ermahnungen und mütterlichen Weisungen der Jungfrau Maria gehen dahin, den Frieden zu bewahren und zu mehren.
Man muß nicht lange überlegen, bis einem Kriegs- und Krisenherde in den Sinn kommen, sei es in der Welt, ja selbst im Heiligen Land, oder auch im persönlichen Umfeld ...
.
Maria - Regina pacis ... ora pro nobis!
.
 Das Zitat ist Pius' XII. Rundschreiben "über das Königtum Mariens" Ad cæli reginam vom 11. Oktober 1954 (Nr. 51) entnommen. Bild: Statue Unserer Lieben Frau in St. Nikolaus zu Lenzkirch im Schwarzwald; im Hintergrund die 13. Station des Kreuzwegs.

Keine Kommentare: