Donnerstag, 1. Mai 2014

Die Andeutung eines Kreuzes

Arminius hat mir einen guten Tipp gegeben, wie ich Bilder von der Festplatte meines dahingesiechten Rechners retten könnte (Danke!), aber ich war heute dennoch unterwegs, um eine Kirche vor die Linse zu nehmen: St. Konrad und Elisabeth - hier in Freiburg. Das Elisabethen-Patronat trägt die Kirche erst, seit die zugehörige Pfarrei mit St. Konrad vereinigt wurde. Die ehemalige Kirche St. Elisabeth wird derzeit zum Teil abgerissen und mit exklusiven appartements neu bestückt; die Profanierung der Betonästhetik (aus der Zeit nach dem Konzil) wundert nicht wirklich: Hätte ich da mein Zelt zugewiesen bekommen, ich wäre auch ausgezogen. Aber zurück nach St. Konrad ...
.

Der 1930 geweihten Sichtbetonbau wurde kürzlich innen frisch gefasst; Grund genug, sich das Ergebnis anzuschauen. Das photographische Ziel waren vor allem die Fenster im Kirchenschiff zu den Gesätzen des Rosenkranzes. Aber auch sonst gefällt mir die Anlage dieser Kirche mit ihrer gotisierenden und verhalten expressionistischen Anmutung.
.

Nicht minder wirkungsvoll ist das Fenster an der Stirnseite des Presbyteriums. Allerdings vermisse ich ein klar sichtbares und zentrales (!) Bekenntnis zum Kreuz; seit Abschluss der Renovierung gibt es im Chorbereich nur noch eine seitlich angebrachte Andeutung (auf Windlicht waren vor Ostern einige Gedanken zu finden ... hier).
.

Um es damit nun nicht belassen zu müssen: Einen Blick auf das Bild Unserer Lieben Frau von Fatima (die Blumen zum Maienschmuck wirken jedoch, wenn mich der Eindruck nicht täuscht, im Vergleich zu früher auch reduziert):
.

Kommentare:

Ester hat gesagt…

bei der Auswahl des Kreuzes, hat man bestimmt einen atheistischen Künstler bevorzugt, kein Wunder dass der mit dem Kreuz nix anfangen kann!

Anonym hat gesagt…

Inzwischen steht mittig unter dem Chorfenster wieder das tragbare Kreuz, das vor der Renovierung symmetrisch zum Ambo vor dem Altar stand. Für mein Empfinden wirkt es etwas unscheinbar, aber es gibt zumindest wieder ein Kreuz an zentraler Stelle.

Andreas hat gesagt…

Besten Dank für den Hinweis - ich hoffte ja insgeheim, daß da noch nachgebessert wird. :-)