Donnerstag, 3. April 2014

Sententiæ XLIX

Mit der Verleugnung Gottes ist die Welt entwürdigt - und niemand schützt den Menschen, wenn Gott ihn nicht schützt.
Reinhold Schneider

Keine Kommentare: