Sonntag, 9. März 2014

Das BamS!

Einst tappten wir, die Diestedder Choralschola auf Romfahrt, in der stockdunklen Krypta der Kirche Santa Francesca Romana herum, bis endlich einer den Lichtschalter fand und sich andere, als das Licht anging, am Schrein mit den Gebeinen der Heiligen beinahe die Nase platt drückten: Geisterbahn auf Katholisch sozusagen. Aber seither ist mir die heilige Franziska von Rom irgendwie ans Herz gewachsen: Gott hat manchmal interessante Tricks, um seine Heiligen nachhaltig in Szene zu setzen. Daher hat es mich gefreut, sie auch hier in der Gegend zur Ehre eines Altares hoch erhoben zu finden - in der Pfarrkirche St. Cosmas und Damian zu Jechtingen am Kaiserstuhl. Ihr Fest fällt heute ganz dem Sonntag zum Opfer - doch in der Oratio ihrer Festmesse ist immerhin die Rede vom "vertrauten Umgang" mit einem Engel, den Gott ihr gewährte. 
.
Mithin scheint sogar der Teufel im Evangelium dieses Sonntags dies zu bezeugen, wenn er Psalm 90 zitiert: "Um deinetwillen gibt er seinen Engeln das Gebot, auf allen deinen Wegen dich zu hüten. Auf Händen sollen sie dich tragen, daß nicht dein Fuß an Steine stoße" ... ;-)
.
.
Nachtrag ... Auf der Seite von Sacerdos Viennensis habe ich zwischenzeitlich gelesen, daß die Kirche offiziell den Namen Santa Maria Nova trägt, und obendrein einige wundervolle Bilder dieses Gotteshauses und seiner Umgebung entdeckt: hier.

Keine Kommentare: