Freitag, 21. Februar 2014

Sententiæ XLVII

Adam, der gemeinsame Vater, nahm Wohnung im Paradies, doch wegen seiner Ungerechtigkeit und Sünde wurde er aus dem Paradies hinausgeworfen. Wir aber, die wir Erben seiner Natur und seiner Strafe sind, steigen im Glauben an Christus durch die Teilhabe an diesen Mysterien zum Himmel empor, wie er gesagt hat: "Wenn jemand nicht aus dem Wasser und dem Geist geboren wird, kann er nicht ins Himmelreich gelangen" (Joh 3, 5).
Aus der ersten Katechetischen Homilie des Bischofs Theodor von Mopsuestia (Kap. 5).

Keine Kommentare: