Samstag, 18. Januar 2014

Happy Solomon

Morgen wird die heilige Liturgie wieder das Evangelium von der Hochzeit zu Kana (Joh 2, 1-11) lesen und damit das dritte Festmysterium der Epiphanie entfalten - zugleich eine schöne Überblendung auf das Herrenjahr in der nun ausklingenden Weihnachtszeit.
.
Heute nachmittag hatte ich mir einige Stücke aus Händels Oratorium Solomon angehört, und als ich zum großen Auftakt des zweiten Aktes kam, der mit einem prächtigen "Chor der Israeliten" From the censer curling rise eröffnet wird, kamen mir die vergangenen Weihnachtstage nochmals in den Sinn, und das Hören wurde auch eine Art Dank an den Kyrios, den neuen "Salomo" ...


.
From the censer curling rise
Grateful incense to the skies;
Heaven blesses David's throne,
Happy, happy Solomon!
Live, live for ever, pious David's son;
Live, live for ever, mighty Solomon.
.
Happy, happy Solomon ... Musik, die Spaß macht, wie ich meine. Im Beibuch zu meiner Einspielung steht übrigens eine deutsche Übersetzung dieses Chorsatzes aus einer Zeit, zu der man fremdsprachige Werke noch sangbar eingedeutscht hat. Ich weiß nicht, ob ich diese Version furchtbar verschmockt oder schon wieder fast genial finden soll - und schreibe Sie deswegen einfach mal in die Kommentarbereich ...

Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Vom Altare wallend wehn
Wolken Weihrauchs zu den Höhn:
Gottes Segen schirmt den Thron,
Selig, selig Salomo!
Heil, Heil für immer dir, o Davids Sohn!
Heil für immer, mächt'ger Salomo!

damasus hat gesagt…

Danke für diese herrliche wenn auch etwas "triumphalistische" Musik. Für mich kann sie übrigens kaum zu triumphalistisch und protzig sein.
Die Übersetzung ist etwas gewöhnungsbedürftig- geht aber, besonders wenn sie gesungen werden soll.