Sonntag, 22. Dezember 2013

O REX GENTIUM

O REX GENTIUM
et desideratus earum,
lapisque angularis,
qui facis utraque unum:
VENI
et salva hominem,
quem de limo formasti.
.
O König über alle Geschlechter,
von diesen ersehnt,
und Eckstein,
der du Geschiedenes verbindest:
Komm
und mache heil den Menschen,
den aus Lehm du gebildet.
.
Was alles trennt mich nicht
von dir, mein Gott?
Was alles trennt mich nicht
von meinen Brüdern?
Was alles trennt mich nicht
von deiner Schöpfung, Gott,
wie du sie urgeschaffen
und gebildet und geweckt
durch Geist und Werde?
.
Die eine Schuld trennt,
die dein Werk befrißt
und sucht, zu löschen jeden Sinn,
und zeugt sich fort
in Sünde, neuer Schuld
stets weiter
seit dem ersten Fall
und trennt 
und birst inzwei
was du ineins geführt.
.
Der Riß reicht tief
ins Wesen mir 
und immer
dräut Gefahr, daß alles
hoffnungslos zerbricht
im Schwanken durch die Welt,
wenn nicht gesetzt ein Stein,
der mich und alles trägt
und sichert meiner Tage Haus.
.
Verbinde, was getrennt,
so bitte ich,
verbinde ganz mich Dir
und laß in Dir verbunden
mich der Welt, wie du sie
führst in deinem Plan des Heils:
So mag ich Teil sein deiner Ewigkeit,
im Chor zu deinem Dienst.
.
Der du nicht scheutest, selber Lehm zu sein,
bereite mich und forme durch dein Kommen.
Du König über uns, aus uns genommen -
.
VENI KYRIE CHRISTE

Keine Kommentare: