Sonntag, 22. Dezember 2013

Altes Gotteslob - was nun?

Offenbar hat man auch bei Edeka ("Wir lieben Lebensmittel") Wind davon bekommen, daß die Katholische Kirche ein neues Gesangbuch auf den Markt wirft. Nicht, daß man jetzt das neue Gotteslob in der Schiene Gut&Günstig auch verticken oder in die Produktlinie Edeka Selection integrieren würde - vielmehr wurde überdacht, was man mit den ausrangierten Vorgänger-Exemplaren sinnvoll anstellen könnte. Das Ergebnis: Basteln! Was und Wie steht im aktuellen Werbeblatt ....

.
Deutlich auszumachen sind vor allem in der linken Hälfte des Engels die Lieder 559 Mein schönste Zier und Kleinod bist und 560 Gelobt seist du, Herr Jesus Christ. Rechts davon dürfte die Nummer 643 O Jesu Christe, wahres Licht "veredelt" oder genauer: verengelt worden sein, darüber 642 Eine große Stadt ersteht ... Wie man sieht - und auch bei Edeka erkannt hat: Das Gotteslob ist ein wesentlicher Teil des Engelwesens.

1 Kommentar:

Sursum corda hat gesagt…

Endlich hat mal jemand eine wirklich sinnvolle Verwendung für dieses Buch gefunden. Für mich ist der Verlust nicht groß, da ich sowieso immer das alte Diözesangesangbuch benutze.