Sonntag, 3. November 2013

Neues von Gott. Oder: Perì tou hydríppou

Aus einem sehr ehrwürdigen Buch von durchaus nicht geringem Einfluß auf die Glaubenswelt unserer Altvorderen ... 
Auch du nun, verständiger Mensch, lasse dein Schifflein fahren gen Osten, das heißt: zur Gemeinde, und verehre das Walroß, nämlich Gott den Herren ...
Das ist natürlich ein wenig tendenziös verkürzt zitiert, zumal man mit Fug und Recht die Übersetzung von Hydríppos mit "Walroß" anfechten mag. Aber alternative Vorschläge wie "Wasserpferd" machen die Sache nicht unbedingt besser ... ;-)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ja was für ein Buch denn ? :-/

Andreas hat gesagt…

Endlich fragt mal jemand ... ;-)

"Der Physiologus"

http://de.wikipedia.org/wiki/Physiologus

Anonym hat gesagt…

Aha, interessant, und in welchem Kontext ist das "Walross" zu lesen :-)? Solche Analogien verwundern allerdings wenig, wenn man bedenkt, dass Christus bisweilen auch mit einem Pelikan verglichen wird...