Samstag, 26. Oktober 2013

Wir kleinen Leute ...

Es gibt Einlassungen, die zu kostbar sind, als daß man sie nur unter ferner liefen in einer Kommentarspalte besehen und belassen möchte. Ich erlaube mir daher, auf Nepomuks Seite (hier) ein Wort von Hans Urs von Balthasar zu stibitzen, welches Jürgen (hier) angelegentlich dort beigesteuert hatte ... 
... Wenn ein Geschlecht keine echten religiösen Bilder für die Kirche zu schaffen vermag, soll es nicht sagen, leere Wände konzentrieren den Geist wirksamer auf das Wesentliche. Wenn wir kleine Leute geworden sind, sollten wir das Mysterium, das wir feiern, nicht auf unser Format zu reduzieren suchen. Und wenn wir weithin würdelos geworden sind, sollten wir durch unser Glaubensbekenntnis immerhin soviel Sinn für die Majestät Gottes behalten haben, daß wir dort, wo wir ihr begegnen, den Abstand noch fühlen - größere Zeitalter mögen ihn stärker gefühlt haben - und uns Gott gegenüber echt benehmen ... (aus: Die Würde der Liturgie).

Keine Kommentare: