Samstag, 5. Oktober 2013

Gebet vor der Nutzung des Internets

Phil hat bei Father Z ein lateinisches "Gebet vor der Nutzung des Internets" gefunden (hier), fand aber die deutsche Übersetzung nicht besonders glücklich. Ich habe mich an einer deutschen Fassung versucht ... lateinkundige Leser werden die ein oder andere Freiheit bemerken, die ich mir dabei genommen habe (vor allem im zweiten Relativsatz der Prädikation, bei dem ich in die Bezüge ein wenig eingegriffen habe) ... aber wir können ja einen Liturgieausschuß gründen, sollte ein tiefer schürfender Diskussionsbedarf bestehen ... ;-)
.
Omni­potens æterne Deus, 
qui secundum imaginem tuam nos plasmasti 
et omnia bona, vera, et pulchra, 
praesertim in divi­na persona 
Unigeniti Fi­lii Tui Domini nostri Iesu Christi, 
quærere iussi­sti, 
præsta, quæsumus, 
ut, per intercessionem Sancti Isidori, 
Epi­scopi et Doctoris, 
in peregrinationibus per interrete, 
et manus oculosque 
ad quæ tibi sunt placita intendamus 
et omnes quos conveni­mus 
cum caritate ac patientia accipiamus. 
Per Christum Dominum nostrum. 
Amen.
.
Allmächtiger, ewiger Gott!
Du hast uns nach deinem Bild geschaffen
und uns geboten,
nach allem zu suchen, was gut ist, schön und wahr,
vor allem aber nach deinem eingeborenen Sohn,
unseren Kyrios Jesus Christus.
Im Vertrauen auf die Fürsprache des 
heiligen Bischofs und Kirchenlehrers Isidor
bitten wir dich:
Lenke, wenn wir in der Netzwelt unterwegs sind,
unsere Eingaben und Blicke auf das, 
was dir wohl gefällt,
und laß uns allen Menschen und Meinungen, 
auf welche wir treffen,
mit Liebe und Geduld begegnen:
durch ihn, Christus, unseren Herrn.

Kommentare:

Meckiheidi hat gesagt…

Das ist ein schönes Gebet, und ein sehr notwendiges. Vielen Dank - ich kann nicht lateinisch sprechen und lesen, daher finde ich es gut so! :-)

Phil hat gesagt…

Grandios! Danke!

Andrea hat gesagt…

Gefällt mir!

Admiral hat gesagt…

Sehr schön. Hast Du es schon an Fr. Z. geschickt?

Anonym hat gesagt…

schön! nur sollte es ein Dativ sein: "unserem Kyrios Jesus Christus"
nix für ungut.