Montag, 2. September 2013

Der Gestank dieses Wochenendes

Mister Obama hat weiland für reine Wahlkampfversprechen den Friedensnobelpreis bekommen und scheint persönlich entschlossen, einen Militärschlag gegen Syrien vom Stapel zu lassen. Derweil tummelt sich sein Adlatus Kerry in US-Talkshows mit der Info, man habe untrügliche Beweise, daß in Syrien Giftgas eingesetzt worden sei. 
Wer es eingesetzt habe, sagt er nicht, aber diese Frage interessiert ohnehin niemanden übermäßig. Ich habe gestern keinen einzigen Bericht gehört, der Kerrys Aussage in dieser Richtung mit einem Fragezeichen versehen hätte. Dafür werden uns Syrer im O-Ton präsentiert, die geradezu darum bitten, daß man ihr Land bombadiere. Gegenstimmen aus Syrien werden nur in Form "staatlich gelenkter" Medien zitiert.
.
Das stinkt doch zum Himmel.

Keine Kommentare: