Freitag, 16. August 2013

Vorvater im Glauben

Der hl. Joachim ad thronum gratiæ - Marienaltar
der Kirche St. Johannes Baptist, Forchheim
.
Wie lebendig und aktuell die Gebete des Alten Bundes auch für uns sind, ist mir heute während der Vesper vom Fest des heiligen Joachim wieder besonders bewußt geworden; höchst treffend charakterisieren Worte aus dem 111. Psalm diesen Vorvater im Glauben - und zugleich schauen wir die Erfüllung seiner Berufung in der Ekklesia:
.
Selig der Mann, der fürchtet den Herrn,
sich ehrlich freut an seinen Geboten.
.
Mächtig auf Erden werden seine Nachkommen sein,
gesegnet das Geschlecht der Rechtschaffenen.
.
Vermögen und Reichtum füllen sein Haus,
ewig wird währen seine Freigiebigkeit.
.
Im Dunkel erstrahlt er als Licht den Redlichen,
gnädig, barmherzig, gerecht.
.
Dazu die Antiphon, die heute dem Benedictus in den Laudes und dem Magnificat der Vesper gemeinsam ist:
.
Laßt uns loben 
den glorreichen Mann in seinem Geschlecht,
denn den Segen aller Völker vertaute ihm der Herr an
und über dessen Haupt
hat er bestätigt seinen Bund.

Keine Kommentare: