Dienstag, 13. August 2013

Un'eco dal mondo cieco ...

Verweilen wir, obwohl's nicht wirklich schön ist, noch ein wenig bei der Werbung zu Wahl. Warum nur mußte ich angesichts dieses Plakats ...
.
.
... sofort an die Oper Mefistofele von Arrigo Boito denken? Also noch nicht einmal vornweg an unser aller Goethe samt Faust oder gar das Puppenspiel vom Doktor Faust oder meinethalben an Gounods Margarethe, sondern gleich an diesen nun doch recht abgelegenen (wenngleich hörenswerten) italienischen Aufguß Mefistofele ...?!?
.
Ob das was mit den Seifenopern zu tun hat, die die Sozen regelmäßig abnudeln? Welche Rolle mag unbewußt die Toskana-Fraktion gespielt haben? Keine Ahnung ... fest steht aber, daß der gepflegte Tradi besonders auf den Prolog ("im Himmel") dieser Oper abfährt. Hymnisch wird auch die Himmelkönigin gegrüßt, der Chor der Büßer darf einige Verslein besteuern und singt irgendwas über ...
un'eco dal mondo cieco
... also von einem "Widerhall der blinden Welt". Soll nun jeder selbst entscheiden, was das nun wieder mit der anstehenden Wahl im Allgemeinen und den Sozen im Besonderen zu tun haben mag ...
.
PS Aus der Scala gibts diese Passage hier - am Anfang ist das Szenario vielleicht etwas gewöhnungsbedürftig, aber im letzten Drittel kann auch der Tradi mit Rumhimmeln anfangen ...

Keine Kommentare: