Donnerstag, 1. August 2013

Sperre alles Böse vor uns weg!

".. Er stieß Petrus in die Seite" - ein Engel befreit Petrus aus dem
Kerker des Herodes - Münster St. Fridolin zu Bad Säckingen
.
Bis zur Kalenderreform zu Beginn der 1960er-Jahre feierte die Ekklesia heute das Fest des hl. Apostels Petrus bei den Ketten, zumeist "Petri Kettenfeier" genannt. Warum man es damals aus dem Generalkalender gestrichen hat, erschließt sich mir nicht; immerhin ist der Anlaß des Festes biblisch verbürgt. Lukas berichtet, Herodes habe einige Mitglieder der Gemeinde zu Jerusalem ergreifen und in den Kerker werfen lassen, darunter auch Jakobus der Ältere, der hierbei das Martyrium erlitt. Danach ließ Herodes Petrus gefangen setzen ...
... Die Ekklesia aber betete unablässig für ihn zu Gott. In der Nacht, bevor Herodes ihn vorführen wollte, schlief Petrus, mit zwei Ketten gefesselt, zwischen zwei Soldaten. Wächter hielten vor der Türe Wache. Da erschien ein Engel des Herrn und Licht erfüllte den Raum. Er stieß Petrus in die Seite und weckte ihn mit den Worten: "Steh sogleich auf!" Da fielen die Ketten von seinen Händen ...
Petrus folgt dem Engel, glaubt sich aber in einem Traum. Erst als sie auf die Straße hinaus traten und der Engel verschwand ...
... kam Petrus zu sich und sagte: "Jetzt weiß ich gewiß, daß der Herr seinen Engel gesandt und mich aus der Hand des Herodes und der Erwartung der Juden entrissen hat" (Apg 12, 5-11).
Die Stunde ist noch nicht gekommen. Petrus wurde der Hand des Herodes und der Erwartung der Juden entrissen, denn die Hand des Herrn hat ihm die junge Ekklesia anvertraut. Petrus wird zur Erwartung der ganzen Welt. Seine Fürsprache helfe uns von den Ketten unserer Sünden, damit wir zur Freiheit der Kinder Gottes gelangen:
.
Deus, qui beatum Petrum Apostolum,
a vinculis absolutum,
illæsum abire fecisti:
nostrorum, quæsumus, 
absolve vincula peccatorum;
et omnia mala a nobis
propitiatus exclude.
.
Gott, du hast den seligen Apostel Petrus,
indem du seine Ketten gelöst hast,
unangefochten in die Freiheit hinaus geführt.
Löse, wir bitten dich,
die Ketten unserer Sünden
und sperre alles Böse
gnädig vor uns weg.

Keine Kommentare: