Sonntag, 4. August 2013

¶ Sententiæ XXXVII

Mit jedem Vaterunser gewinnt die allgemeine Kirche eben den Zuwachs an Gnaden, um den wir dort bitten. Der Name Gottes wird mehr geheiligt; sein Reich wird mehr und mehr ausgebreitet; sein Wille erfüllt; das Brot des Lebens vermehrt; Sünden nachgelassen; Versuchungen überwunden; das Böse im Gesamtgebiet der weiten Kirche besiegt.
Wer immer von uns die Hände erhebt, um das Vaterunser zu beten oder zu singen, der ist wirklich ein "Christianus orans", ein betender Christ.
Ansgar Vonier OSB: Klassischer Katholizismus. Freiburg 1933. S. 188.

Keine Kommentare: