Dienstag, 20. August 2013

Nur meckern gilt nicht

Adobe-Einband, Dünndruck-Einlauf, Karikatöse Reinfälle - das neue Gotteslob ist zwar noch nicht in den Läden, wirft aber schon Probleme auf. Da lobe ich mir heute in Sachen Stimmungsmache Beiboot Petri (hier), auch wenn ich deren Freude über die Deutsche-"Schubert"-Messe nur mit einigen Abstrichen teile (das wird schon seinen tieferen Sinn haben, warum das Ding mit den Worten "Wohin soll ich mich wenden, wenn Gram und Schmerz mich drücken" anhebt).
.
Aber nehmen wir den Faden auf ... so freue ich mich auf das neue Buch, weil dann eine deutsche Version des folgenden Liedes enthalten sein wird. Hier das englische Original ...

Kommentare:

Severus hat gesagt…

"... das Ding ..." ... (boah!!) ...
Ich protestiere im Namen und als Veteran des deutschen Männerchorgesangs!!;-)!!!

clamormeus hat gesagt…

Du traust Dich was!

Als ich es in Bayern einmal wagte, etwas sagen wir nicht ganz so Euphorisches zum Franzl sagte, da umringten sie mich zornigen Blickes und sprachen: "Wer aber wider die Schubertmesse lästert, dem wird nicht vergeben werden!" :-)

Wolfram hat gesagt…

Der Tag, mein Gott, ist nun vergangen
und wird vom Dunkel überweht.
Am Morgen hast du Lob empfangen,
zu dir steigt unser Nachtgebet.

eg 266, seit nunmehr fast 20 Jahren... :P