Mittwoch, 10. Juli 2013

Bescherung mitten im Sommer

Ursprünglich war es so eine typische Fragen-kostet-ja-nichts-Idee, mithin ein Einfall, an dessen Realisierung ich nicht recht geglaubt habe. Aber nachdem ich schon einmal die Klosterbibliothekarin an der Strippe hatte, fragte ich nach, ob das Kloster gelegentlich Bücherflohmärkte veranstalte. Wir kamen ins Gespräch, es wurden einige meiner literarische Vorlieben notiert und heute war ich vor Ort und konnte eine satte Portion Bücher gegen Spende wegtragen. Hier eine Auswahl:
.
.
Ich sag nur: Weihnachten ... und ... Deo gratias!

Kommentare:

Admiral hat gesagt…

Ja, wohl dem, der einen guten Draht zum Bibliothekar hat. Ich durfte mich in einem bestimmten Kloster schon häufiger erfolgreich durch's Dublettenregal wühlen. :-)

jeannedarc hat gesagt…

So ein Glückspilz!!

Huppicke hat gesagt…

Da kribbelt es doch in den Fingern. Sofort losblättern. :-) Freue mich mit dir.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

:-)

... zumal auch in Aussicht gestellt wurde, daß ich mich nach dem Sommer mal selbst durch eine Regale wühlen dürfe ...

Frischer Wind hat gesagt…

Oh, was für eine schöne Ausbeute! Kann Deine Freude gut nachvollziehen!

LG

Gereon Lamers hat gesagt…

Neid ist im Deustchen KEIN Synonym für Mißgunst, sag' ich da nur!

Gereon

Simplicius hat gesagt…

Dann kannst Du mir ja gleich mal mitteilen, was lesemäßig so angesagt ist, diesen Sommer!

http://sacramentarium.blogspot.de/2013/07/sommer-sonne-heiligenschein.html

sophophilo hat gesagt…

Jetz bin ich neidisch... ;)