Montag, 24. Juni 2013

Verweltlichung von innen

Man habe hier "das Dokument eines spektakulären Versuchs der Verweltlichung von innen", befindet Jan Fleischhauer in seiner Kolumne Der schwarze Kanal auf Spiegel online angesichts der neuesten Orientierungshilfe der Evangelischen Kirche in Deutschland zum Thema Familie. Ferner: 
Die Evangelische Kirche will nicht mehr urteilen, sondern nur noch verstehen. "Fühl dich wohl", heißt die frohe Botschaft ihrer Vertreter. Alle sind ihr gleichermaßen lieb: Das treusorgende Paar ebenso wie der Ehebrecher oder die Geschiedene, die vier Kinder von fünf Männern hat. Selbst der Talib kann in dieser Stuhlkreis-Theologie noch auf Anteilnahme hoffen. Mit ein paar guten Worten beziehungsweise ein wenig mehr "Phantasie für den Frieden, für ganz andere Formen, Konflikte zu bewältigen", wird schließlich alles besser, wie es die unvergessene Margot Käßmann in heiliger Teestubeneinfalt schon vor Jahren verkündete.
Der ganze Text findet sich hier.

1 Kommentar:

Arminius hat gesagt…

Da wird sich das Zentralkomitee der deutschen Steuerkartenkatholiken mächtig ins Zeug legen müssen, um den Anschluß an die Käßmannkirchen nicht zu verlieren.