Sonntag, 2. Juni 2013

Gönnt euch was Süßes!

Proinde Psalmista nos admonet, dicens: Gustate et videte, quoniam suavis est Dominus. Ac si aperte dicat: Suavitatem eius non cognoscitis, si hanc minime gustatis; sed cibum vitæ ex palato cordis tangite, ut probantes eius dulcedinem, amare valeatis.
Darum mahnt uns der Psalmist: Kostet und seht, wie gut der Herr ist. Als wollte er sagen: Ihr werdet seine Süßigkeit nicht kennen, wenn ihr sie kaum verkostet. Aber berührt ihr die Speise des Lebens mit dem Gaumen eures Herzens und verkostet deren Süßigkeit - ihr werdet sie lieb gewinnen.
.
Worte des hl. Gregor des Großen über die geistlichen Freuden (in der Homilia 36 in Evangelia) aus den einst vollständigen Lesungen des Breviarium Romanum zur dritten Nachtstunde in der Matutin des zweiten Sonntages nach Pfingsten.

1 Kommentar:

Simplicius hat gesagt…

...und macht noch nicht mal dick!

Danke für diese Perle!