Samstag, 15. Juni 2013

Advesperascit ... vorhin aus dem Fenster geschaut


Iam sol recedit igneus:
Tu, lux perennis, Unitas,
Nostris, beata Trinitas,
Infunde lumen cordibus.
.
Te mane laudum carmine,
Te deprecamur vespere;
Digneris ut te supplices
Laudemus inter cælites.
.
Patri, simulque Filio,
Tibique, Sancte Spiritus,
Sicut fuit, sic iugiter
Sæclum per omne gloria.
.
Der feurige Sonnenball fällt!
Du, immerwährendes Licht, 
du, der Eine und Dreifaltige,
gieße Licht
in unsere Herzen!
.
Wir lobten dich morgens im Lied,
wir flehen zu dir in der Stunde des Abends:
Laß uns demütig Lob dir singen -
zugezählt den
Himmlischen!
.
Dem Vater, gleich auch dem Sohn
und dir, Heiliger Geist,
wie es war und ist und währen wird
durch alle Zeiten:
Herrlichkeit!
.
Amen
.
Hymnus zur ersten Vesper der Herrentage im Breviarium Romanum.

Kommentare:

Simplicius hat gesagt…

O lux beata Trinitas, so beginnt der entsprechende Hymnus im monastischen Brevier...aber ich habe in meinem Blog schon genug gemeckert ;-)

Vielen Dank für die schöne Bild-Gebets-Kombination!

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Öhm, mit der üblichen Invokation starten kann ja jeder, sogar St. Ambrosius ... in dieser (mutmaßlich ebenfalls) vom Bienen-Clan veranlassten revidierten Form ist die Dramaturgie doch viel spannender, oder?

;-)

Simplicius hat gesagt…

Da hast Du Recht. Das ist wie in der Messe (also nicht die von den Bienen, sondern den Bugninen), da hebt man sich das Spannendste, die "Vermeldungen", auch bis zum Schluss auf!

;-)