Samstag, 18. Mai 2013

Wir warten aufs Mittagessen

Fünf vor Zwölf vor meinem Küchenfenster ... 
.
Wenn ich mit vorstelle, daß andere diese Viecher "geschenkt" bekommen - unvorstellbar! Bellfrell hat trotzdem einige sehr sympathische Bilder aufgetan (hier).

Kommentare:

sacerdos viennensis hat gesagt…

Geht auch dies Vöglein leer aus :-( ?

Bellfrell hat gesagt…

Ha ha! Vögel sind intelligent und anhänglich!
Egal, ob (silber)grau, blau oder dezentes papstweiß ;-) Vögel suchen sich die Menschen ihres Vertrauens genau aus.
Schöne Pfingsten!

Braut des Lammes hat gesagt…

Ach, die sind doch nett. Und sie machen so schön Ruckedigu. Und es ist Pfingsten! ;9

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Nee, heute gabs außer Krümel vom Frühstücksteller nix. Ab und zu bekommen die was, aber eigentlich sollte man rigoros sein: Aus einer werden ganz schnell zwei, drei, vier, fünf etc. - dann ist es zwar interessant, wie die Hackordnung durchgesetzt wird (die im Bild ist übrigens ziemlich rabiat), andererseits sch.... einem die Viecher auf Dauer das ganze Mansardenvordach voll.

Warum sich der Heilige Geist ausgerechnet in Gestalt einer Taube gezeigt hat, ist mir ohnehin rätselhaft. Völlerei dürfte eigentlich so gesehen keine Sünde sein, denn außer Fressen (und, wie gesagt, Sch...) kriegen die Viecher ja nichts auf die Reihe.

Bellfrell hat gesagt…

@Pro Spe Salutis
Ähm -sSie sind auch sehr fruchtbar und vermehren sich recht fleißig. ;-)

Braut des Lammes hat gesagt…

Ouh, das ist so nicht richtig: Brieftauben sind geradezu phänomenal, außerdem lobt entsprechende Literatur (etwa Ernest Thompson Seton) ihre große Treue. Schon deshalb hat wahrscheinlich Noah eine Taube ausfliegen lassen.
Je nach Taubensorte (etwa die weißen, die die Päpste umflattern) sind sie auch richtig hübsch.