Freitag, 12. April 2013

Soirée: The Hallelujah Trail

Das ist jetzt zwar übelstes Themen-Recycling, denn diese Mucke hatte ich bereits in der Osterzeit des vergangenen Jahres gepostet. Aber weil es so schön österlich dahertrailt - vor allem ab dem Choreinsatz bei 3:45 ... und ich überdies aus dem Hallelujah-Ohrwurm ab 4:04 fast versucht wäre, einen Alleluja-Ruf zu elaborieren ...
.

.
Hierzulande kennt man The Hallelujah Trail unter dem Titel "Vierzig Wagen westwärts" (vgl. hier). Es geht um den Versuch, vierzig Wagenladungen Whisky vorbei an Indianern und Choräle singenden Abstinenz-Emanzen nach Denver zu schaffen. Deswegen wird dieser Beitrag unter anderem auch unter Spiritualia abgelegt: Hallelujah Prost! Wie man so in der deutschen Synchronfassung zu singen pflegt ...

Kommentare:

Eugenie Roth hat gesagt…

... einen Hallelujaruf schreiben? Dann werden sich nächste Ostern alle, die den Film kennen, an den Stühlen bzw. Bänken festhalten müssen ... (((-;

ankerperlenfrau hat gesagt…

O, Danke, das ist mein Lieblingswestern! Die Musik ist von Elmer Bernstein, der auch die Titelmusik von "Die glorreichen Sieben geschrieben hat". Das Coolste sind die Abstinenzlerinnen und die betrunkenen Indianer im Kontrast zu dem lakonischen Burt Lancaster. Hier ist ein Zusammenschnitt mit der Sumpf Szene: http://www.youtube.com/watch?v=Eh1xfk33PdE