Sonntag, 17. März 2013

Dominica prima Passionis

Kreuzwegstation - Pfarrkirche Christkönig, Titisee / Schwarzwald
... So kann Paulus sagen: "Mit Christus bin ich mitgekreuzigt" (Gal 2, 19). In der Taufe sakramental, durch die Gnade lebensgemäß, durch die sittliche Mittat sittlicherweise wird der Christusgläubige eins mit Christus ... Christus ist jetzt der eigentliche Lebensmittelpunkt des Menschen geworden.
Das Subjekt als Ich, als losgelöstes Individuum, ist endgültig am Kreuze gestorben; ein neuer Mensch ist erstanden, eine wahre menschliche Person und Persönlichkeit, die aber nicht von rein menschlicher Individualität mit ihrer Beschränkung durch Selbstliebe und Eigensucht beherrscht ist, sondern von der gott-menschlichen Person des Heilandes geführt wird.
Hier ist erreicht, was Gott wollte, als er den Menschen zu seinem Ebenbild schuf; hier ist der "wahre Mensch" erstanden, der Mensch, in dem alle menschlichen Gaben und Kräfte voll entfaltet sind durch den in ihm wohnenden Christus, der da ist das Bild Gottes. In diesem Christus-Menschen (homo in Christus, 2 Kor 12, 2) schaut der ewige Vater liebend seinen SOHN, den er in Agape umfaßt in alle Ewigkeit.
Odo Casel OSB: Vom wahren Menschenbild. Regensburg 1953. S. 56.

Keine Kommentare: