Dienstag, 12. Februar 2013

Einwurf ... heute im "Tempel der Vernunft"

Einige Damen glauben hier, den Rücktritt von Papst Benedikt XVI. halbnackt in der Pariser Kathedrale Notre Dame feiern zu müssen. Offenkundig ist der "Tempel der Vernunft" auch nach 220 Jahren noch ein anziehender Ort für kleine Schändlichkeiten. Hoffen wir - nicht zuletzt im Interesse der dämlichen Aktivistinnen - allerdings, daß die Revolution nicht wieder beginnt, irgendwann ihre eigenen Kinder zu fressen ... ähh, Moment ... welche Kinder eigentlich?

Kommentare:

kalliopevorleserin hat gesagt…

Ja, es ist natürlich ein großartiger Dienst für die Frauenrechte, mehreren hundert männlichen Touristen Porno für lau zu bieten und andere Leute zu verletzen und zu verschrecken.
Das verstehen wir nur nicht, wir Zivilisierten.

Stanislaus hat gesagt…

... wobei die bronzenen Glocken durchaus voluminöser sind als die der halbnackten Damen. *sexismusmodusaus*

Bellfrell hat gesagt…

Mittlerweile scheint man die dringlichsten Anliegen der weiblichen Menschheit nur noch leicht bis gar nicht geschürzt darlegen zu können. Wenn dann erst einmal der männliche Berufsdemonstrant auf diese »Kleiderordnung« wechselt, dann wird's spannend werden, wie man das zu übertrumpfen gedenkt.