Mittwoch, 26. Dezember 2012

Odo Schnäppchen

Gelegentlich grast meinereiner gerne das Internet nach interessanten Büchern ab. Oder schaut, ob es "Neues" von angesagten Autoren gibt:
.
                                                                              Screenshot von booklooker.de
Immerhin scheint Ebay zu bestätigen, daß Bücher von Odo Casel OSB "Qualitätsware" sind. Das beruhigt mich, schließlich rumoren in der Blogozese offene Anticaselianer, die alles, was nach liturgischer Bewegung schmeckt, mit Freiburgbärenpratzen in die Tonne schmeißen respektive treten wollen. Unter der Ebay-Kategorie "Volkskunst" hätte ich Schriften von Casel allerdings nicht vermutet (ebensowenig jene Meßgewänder, die - folgt man dem Link - dort feilgeboten werden).
.
Was sich ("stark reduziert!") hinter der "Riesenauswahl" an "Odo Schnäppchen" verbirgt, wollte ich dann lieber nicht wissen und bin beim Booklooker-Angebot geblieben. In den nächsten Tagen sollte mir die Post den Sammelband Mysterium der Ekklesia liefern; die aufgewendeten 9,99 Euro schienen mir akzeptabel (anderweitig hatte ich den Band auch schon für 45 Euro gesehen) ...

Kommentare:

Wolfram hat gesagt…

Bücher habe ich jetzt bei ebay nicht gefunden, nur eine Tafel mit einem Ausspruch von Odo Casel - der Rest (der vermutlich also als Volkskunst gilt) ist aber auch gut katholisch. Jedenfalls in meinen Augen. ;)

guckstu

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Die Meßgewänder hatte ich mir natürlich schon angeschaut ... mehrheitlich scheint es ja die Kombination dem nach dem Konzil üblichen Schnittmuster mit vorkonziliaren Dekorelementen ... die Preise scheinen mir ein wenig verdächtig zu günstig.

Braut des Lammes hat gesagt…

Mir hat man mal Zisterzienser für nur 20 Euro, Lieferung binnen 24 Stunden zu mir nach Hause angeboten. Ich hab dann vorsichtshalber keinen bestellt…

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Genial! Nächstes Jahr bestelle ich mir auf Heiligabend 5 Zisterzienser zum Singen der Weihnachtsmatutin!

;-)

Wolfram hat gesagt…

Solange es keine Kanoniker sind...
(stumme Prospektpfeifen heißen im Französischen "chanoine" - warum bloß? :D)