Samstag, 29. Dezember 2012

Groll am ... Abend über GrünInnen & Co.

Zwei GrünInnen haben jüngst hyperventiliert, nachdem sie im Besucherraum der Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner ein Kreuz gesichtet hatten, dem wohl auch "andersgläubige BesucherInnen" ausgesetzt sein dürften. Zickenalarm vom feinsten!
.
Ich möchte an dieser Stelle als bekennender Nicht-Grüner feststellen, daß ich mich nicht daran erinnern kann, jemals gefragt worden zu sein, ob ich die Fratzen von Roth, Beck, Özdemir und dem anderen P...opulus sehen und an die damit verbundene Weltdeutung erinnert werden möchte - sei es in der Glotze, auf Plakaten oder wo immer auch sonst.
.
Die Hintergründe zu dieser Geschichte sind bei Jobo (hier) zu finden.

Kommentare:

Severus hat gesagt…

... und dieser Feststellung darf ich mich aus vollstem Herzen anschließen!

Thomas Sebbel hat gesagt…

Als ich vor vielen Jahren in Frankreich war habe ich mich gefragt, wie betrete ich eine Kirche (Staatsbesitz) ohne einen eventuell vorbei gehenden Bürger der französischen oder irgendeiner Republik oder Bürger irgendeines Staates in die Verlegenheit zu bringen eventuell religiöse Symbole zu sehen. Die spinnen die wer auch immer

Bellfrell hat gesagt…

Dito!