Sonntag, 25. November 2012

Hohe Messe in Sankt Antonius ...

... am letzten Sonntag nach Pfingsten ... Dann wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen ... (aus dem Evangelium - Mt 24, 30).

Kommentare:

Tiberius hat gesagt…

Ein schönes Bild und eine irgendwie beeindruckende Kirche. Ist der Altar im Vordergrund eigentlich fixiert?

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Ja, leider ... ;-)

Immerhin habe ich in einem Beitrag zur Architektur irgendwo mal gelesen, das Presbyterium sei "übermöbliert", war sich eigentlich nur auf die ganzen nachkonziliaren Einbauten beziehen kann. Ich wollte schon lange mal was über dieses Gotteshaus schreiben, daß man vielleicht erst auf den zweiten Blick schätzen lernt, vielleicht sollte ich es mal angehen ...



Anni Freiburgbärin von Huflattich hat gesagt…

Beeindruckend und passend zum heutigen Evangelium.
Mir hat die Kirche damals gefallen. Besonders, dass die nachkonzilliaren Bilderstürmer Hochaltar und Kommunionbank verschont haben.

Wolfram hat gesagt…

Ich bin verdutzt wegen der Evangelienlesung. Welche Leseordnung habt ihr da eigentlich? Die, die Luther von den Römischen seinerzeit übernommen hat, jedenfalls nicht (Evangelium Matthäi 25,1-13), die neue römische auch nicht (Joh.18,33-37)...

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Wolfram, öhh, Missale Romanum (The one and only Trient Edition with News and Aditions by Pope John XXIII.) ... diese Leseordnungsfragen sind mir ohnehin nie ganz geheuer; mal heute Abend schauen, ob Schusters Liber Sacramentorum was dazu vermerkt.

Wolfram hat gesagt…

Ich hab zwar diese Woche nicht extra nachgesehen, aber frühere Stichproben im Schott der Schwiegeroma haben eher weitgehende Übereinstimmung zwischen VELKD und Schott gezeigt...