Dienstag, 2. Oktober 2012

Dialog ohne Rom am verlängerten Eintopfsonntag

"Das ist es, was uns trennt: Sie sind römisch-katholisch. Ich nicht, ich bin nur katholisch" ... Wüßte ich nicht, wann und wo dieser Satz gefallen ist und wer denselben wem geflüstert, ich würde Stein und Bein schwören, ein Altkatholik stecke dahinter. Ich komme in Freiburg oder Basel oft genug an den Schaukästen der alt- beziehungsweise christkatholischen Kirche und an der hier wie dort zentral ausgestellten Propaganda vorbei: "Katholisch ohne Rom!"
.
Katholisch ohne Rom? Eine dreiste Irreführung in meinen Augen, aber das nur am Rand. "Christlich indifferent mit katholischer Dekoration" wäre weit angemessener und - im Vergleich zur privativen "Romlosigkeit" - eine positive Aussage obendrein. Allzu laut mag ich das aber nicht beschreien, denn um so manche nominell "römisch-katholische" Institution steht es heut und hierzulande keinen Deut besser; an den damit verbundenen Skandal haben wir uns bereits gewöhnt: Der Fels, auf den Christus seine Kirche gebaut hat, er hat bei vielen ausgedient und wurde durch Luftkissen oder Lotterbetten ersetzt.
.
Gelegentlich wird der Skandal aber so handfest, daß man ihn kaum ignorieren kann. Der eingangs erwähnten Satz ist diesmal keineswegs altkatholischer Spießigkeit Frucht, sondern Bekenntnis eines Mitglieds aus dem Zentralkomitee der Deutschen Katholiken (ZDK). Gefallen ist er im Rahmen der jüngsten Dialoggrütze in Hannover, gerichtet war er an Bernhard Mihm, welcher als Vertreter des Forums Deutscher Katholiken an diesem verlängerten Eintopfsonntag teilnahm: "Sie sind römisch-katholisch. Ich nicht, ich bin nur katholisch", alles hier nachzulesen.
Wenn dieses ZDK-Mitglied schon selbst auf den Trichter kommt, daß diese feine Unterscheidung "trennt", dann stellt sich die Frage, was dieser Zeitgenosse en detail im ZDK und en gros mit der römisch-katholischen Kirche zu dialogisülzen oder - tickt der Rest denn so anders? - dieses ZDK mit der römisch-katholischen Kirche überhaupt zu schaffen hat ... und warum sich solche Zeitgenossen nicht endlich zu den Altkatholiken verkrümeln, mithin dorthin, wo man nach Herzenslust "katholisch ohne Rom"oder meinethalben auch "nur katholisch" sein zu können glaubt? Und komme mir jetzt bitte niemand mit irgendwelchen Wurzeln oder konfessioneller Heimatverbundenheit - bei liebestollen Priestern, die ihren Schniedel nicht mehr in ihr Zölibatsversprechen, sondern in diverse Feuchtgebiete integrieren wollen und darob den Gefechtsstand wechseln, spielt das im Ernstfall auch keine große Rolle.
.
Bemerkenswert nahm sich auch der bischöfliche Zuspruch aus, der Mihm zuteil ward. In einer Arbeitsgruppe, welcher der Forums-Vertreter zugelost wurde, habe ein Bischof ihm gesagt, man höre von seiner Seite "immer nur Bedenken". Rücken wir die Sache einmal gerade: Da läuft eine Generaloffensive - weit mehr als nur ein hochkomprimiertes Kondensat an zeitgeistig unterfütterten "Bedenken" - gegen Lehre und Disziplin der Kirche Gottes vom Stapel. Wer dagegen zu opponieren wagt, der wird als "Bedenken"-Träger abgemeiert. Abgemeiert? Das mag übertrieben klingen, aber diese gewissen Kreisen sehr eigentümliche Fröhlich-in-den-Abgrund-Mentalität ist mir ebenso hinlänglich geläufig wie es die hintervotzigen Argumentationstricks und die plumpen Betroffenheitsschlingen sind, derer man sich dabei gerne bedient. Vielleicht unterstelle ich hier zu Unrecht dem besagten Bischof nicht ganz lautere Absichten - aber täte ich es nicht, ich müßte ihn eine apostolische Dumpfbacke heißen, und dies wäre ebenfalls nicht übermäßig schmeichelhaft.
.
Ein anderer Bischof bescheinigte Mihm immerhin, er sei "mutig" gewesen, sich zu äußern, da doch "alle gegen" ihn gewesen seien. Ich hoffe, dieser Wächter (episcopus) vor dem Herrn fand Mihms Auftreten nicht nur deswegen "mutig", weil hier eine Eigenschaft zu Tage trat, die ihm selbst fremd sein könnte.

Kommentare:

Freiburgbärin hat gesagt…

Andreas, Du hast mir aus der Seele gesprochen. Besser kann dieses Gesülze nicht plattgeklopft werden.

Pro Spe Salutis hat gesagt…

Ich habe bei Dir was geklaut ... ;-)