Samstag, 22. September 2012

Imaging there's is no Dialogue

Die Beatles fand ich schon immer Scheiße. Aber hier gehts um den Dialogprozess. Soeben befand ich mich auf der Rückmelde-Plattform zum Dialog im Erzbistum Freiburg ... und bin beinahe platt. Beinahe.
Versuchen Sie Ihre Anliegen und Dialogergebnisse jeweils dem Begriff zuzuordnen, der dem Anliegen am besten entspricht und geben Sie diese in den entsprechenden Feldern in der Rückmeldemaske ein. Verwenden Sie für jeden Bereich ein eigenes Feld. Wenn die vorbereiteten Felder nicht ausreichen, können Sie weitere erstellen lassen. Bitte beachten Sie, dass die einzelnen Felder eine Zeichenbeschränkung haben.
Erinnert an "Gehe direkt in das Gefängnis. Begib dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los. Ziehe keine 4000 DM ein ..."
.
Nicht uninteressant und irgendwie bezeichnend für das ganze Dialoggedöns sind so manche Eingaben auf die obligatorische Eingangsfrage "Wie haben Sie den Dialog als geistlichen Prozess gestaltet?" ... das Wort "geistlich" scheint nicht allen aufgefallen zu sein. Und eine Pforzheimer Pfarrgemeinde kam zu einem stauneswerten Ergebnis:
An der angekündigt letzten Dialogstunde beteiligten sich nur noch drei Teilnehmer, vielleicht ein Zeichen dafür, dass der Dialog in der Gemeinde als beendet angesehen werden muss.
Te Deum laudamus. 

1 Kommentar:

Cinderella01 hat gesagt…

Danke für den Link!

Ich habe mir die Kommentare im unteren Bereich als gute Einschlafhilfe vorgemerkt. Kann man sicher mal brauchen. Unter lebendige junge Kirche versteh ich was anderes. Ein Blick nach Beirut am letzten Samstag bzw. Sonntag hätte genügt.