Montag, 24. September 2012

Einwurf ... klappernde Bischöfe

Eigentlich ist es ja bemerkenswert, daß "Die Deutschen Bischöfe" aktuell kein butterweiches Blabla in Form von Erklärungen, Arbeitshilfen, Dialogschmonzetten oder Konsenshäppchen darreichen, sondern mit einem "Dekret" kräftig klappern gehen. Gerne würde ich weitere Dekrete lesen: Gegen Liturgiemißbrauch, gegen sich als pastoraler Ungehorsam tarnendes pastorales Drückebergertum, gegen hausgemachte Entstellungen der kirchlichen Lehre und so weiter und so fort. Aber wir wissen ja: Die Liebe deckt alles zu. Süßer die Glocken nie klingen.
.
Nur beim Geld hört die Liebe auf.

Kommentare:

Severus hat gesagt…

Touché! Genau so isses!

Freiburgbärin hat gesagt…

Zu dem Dekret gibt es hier eine gute Stellungsnahme: http://pius.info/archiv-news/892-kirchenkrise/7166-segen-nur-gegen-bares-das-dekret-ueber-die-kirchensteuer
Mein erster Gedanke war: „Was für einen Bären wollen die Bischöfe den Gläubigen im Namen des Papstes wieder aufbinden?“